Gute Ergebnisse in Meltewitz

Den Auftakt des Sächsischen Offroadcup´s bestritten auch in diesem Jahr einige Fahrer von uns. Nachdem es mit 90 Minuten Verzug endlich losging konnten wir einige sehr Gute Ergebnisse einfahren.

Zunächst führten nach dem Start Andreas Kühnel und Einar Meyer das Rennen an. Andreas war leider durch einer Erkältung noch zu sehr geschwächt und gab zur Rennhalbzeit auf. Auch Einer hatte das Glück nicht auf seiner Seite. Zunächst stürzte er und dann kostete eine abgesprungene Kette im Schlammloch viel Zeit, sodass er zurückfiel.

Besser lief es bei Toni Pampel, er konnte sich mit Platz 3 über einen Podestplatz freuen. Im Laufe des Rennens kämpfte er mit seinem Teamkollegen Julien Fritzsch, welcher am Start zunächst nur zwölfter war aber immer mehr Boden gut machte. Somit war er knapp an Toni dran nach der Distanz von 3h.

Sein erstes Rennen absolvierte Gerrit, er hat sich sehr gut geschlagen.

Weiter geht es im SOC am 22.04. bei unserer Heimveranstaltung in Crimmitschau.